Link zur Startseite

Finanzierung

Die Finanzierung der Mobilen Pflege- und Betreuungsdienste/Hauskrankenpflege erfolgt in der Steiermark gemäß einer Normkostenfinanzierung. Die Normkosten berücksichtigen Personalkosten, Fahrtkosten und sonstige Kosten. Als verrechenbare Leistungseinheit/Vollkostenstunde gelten die Normkosten pro Pflege- und Betreuungsstunde.

Eine Pflege- und Betreuungsstunde setzt sich aus:

  • den Pflege- und Betreuungszeiten, die anlässlich eines Hausbesuches durchgeführt werden (die Zeiterfassung beginnt bei Eintritt und endet beim Verlassen der Wohnung der Kundin bzw. des Kunden) und
  • den Zeiten für außerhäusliche Verrichtungen, welche eindeutig kundinnen- bzw. kundenspezifisch zuordenbar sind,

zusammen.

Außerhäusliche Verrichtungen sind Besorgungen für den alltäglichen Bedarf, welche von der Pflegeassistenz bzw. der Heimhilfe durchgeführt werden (Medikamente, Bandagist, Apotheke, Krankenkasse, Arzt/Ärztin) und Case-Management-Tätigkeiten, welche von der/dem Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegerin/-pfleger geleistet werden (z.B. Organisation von Heil- und Hilfsmittel, Fallbesprechung, Organisation von Untersuchungsterminen).

Fahrtzeiten werden nicht zusätzlich verrechnet!

Bei einem Hausbesuch wird die erste Viertelstunde zur Gänze verrechnet, die weitere Betreuungszeit erfolgt in 5-Minuten-Schritten. Außerhäusliche Verrichtungen werden in angefangenen 5- Minuten-Schritten verrechnet.

 

Ab Jänner 2018 gelten folgende Normkostensätze pro Pflege- und Betreuungsstunde:

Diplomierte/r Gesundheits- und Krankenpflegerin/-pfleger:  80,32 Euro
Pflegeassistenz:  59,67 Euro
Heimhilfe:  49,53 Euro

Es gibt vier Finanzierungsteile:

1. Kundinnen- bzw. Kundenbeitrag - Dieser ist sozial gestaffelt und wird aus dem Netto-Einkommen der Kundin bzw. des Kunden berechnet. Die Höhe hängt auch von der Qualifikation der Betreuungsperson ab, die gemäß Berufsrechten und dem Externe Verknüpfung Tätigkeits- und Kompetenzkatalog des Landes Steiermark zum Einsatz kommt.

Im seitlich in der Menüführung angeführten Punkt „Kosten für KundInnen" finden Sie die Kundinnen- bzw. Kundentarifliste und Informationen, welches Einkommen zur Bemessung des Selbstkostenbeitrages berücksichtigt wird.

2. Gemeindebeitrag - Die Zuzahlung der Wohnsitzgemeinde erfolgt direkt an die betreuende Organisation.

3. Landesbeitrag - Die Zuzahlung des Landesbeitrages erfolgt direkt an die betreuende Organisation.

Zuzahlungsbetrag des Landes Steiermark im Jahr 2018 für eine Pflege- und Betreuungsstunde:

Diplomierte/r Gesundheits- und Krankenpflegerin/-pfleger: 27,59 Euro
Pflegeassistenz: 21,04 Euro
Heimhilfe: 25,71 Euro


 4. Sozialversicherungsträgerbeitrag (gemäß ASVG § 151) - Wenn eine „medizinische Hauskrankenpflege" benötigt wird (z.B. Verbandwechsel), übernimmt die Krankenkasse pro Hausbesuch 6,90 Euro vom Kundinnen- bzw. Kundenbeitrag. Um diese Leistung in Anspruch zu nehmen, benötigt man eine ärztliche Anordnung und eine Genehmigung der Krankenkasse.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).