Link zur Startseite

Rechtsgrundlagen

Förderungsrichtlinie (Qualitätskriterien) des Landes Steiermark für Mobile Pflege- und Betreuungsdienste/Hauskrankenpflege

Die Förderungsrichtlinie regelt die Voraussetzungen für die Gewährung von Landesförderungsmitteln. Die Förderungsrichtlinie stellt auch einen Basisqualitätsstandard in der mobilen Pflege und Betreuung sicher. Im Interesse einer Qualitätssicherung wird die Mitfinanzierung des Landes Steiermark an die Erfüllung der Richtlinien seitens der Organisationen gebunden.

Die Richtlinie „Kundinnen- bzw. Kundenbeiträge für die Mobilen Pflege- und Betreuungsdienste/Hauskrankenpflege Steiermark" und die Richtlinie „Definition und Ermittlung des Einkommens für Soziale Dienste Steiermark iSd § 16 SHG" sind integraler Bestandteil der Förderungsrichtlinie. Die Dokumente stehen nachstehend zum Download zur Verfügung:

Externe Verknüpfung Förderungsrichtlinien (Qualitätskriterien) des Landes für mobile Pflege- und Betreuungsdienste in der Steiermark

Externe Verknüpfung Kundinnen- bzw. Kundenbeiträge für die Mobilen Pflege- und Betreuungsdienste/Hauskrankenpflege Steiermark

Externe Verknüpfung Definition und Ermittlung des Einkommens für Soziale Dienste Steiermark iSd § 16 SHG

Relevante Rechtsgrundlagen

Weitere relevante Rechtsgrundlagen für die mobile Pflege und Betreuung/Hauskrankenpflege in der Steiermark sind:

Steiermärkisches Sozialhilfegesetz - SHG

Gesundheits- und Krankenpflegegesetz - GuKG

Steiermärkisches Sozialbetreuungsberufegesetz - StSBBG

Allgemeines Sozialversicherungsgesetzt - ASVG (Medizinische Hauskrankenpflege gemäß § 151)
 

Sämtliche Gesetzestexte finden Sie unter Externe Verknüpfung www.ris.bka.gv.at (Rechtsinformationssystem des Bundes)

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).