Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Wissenschaft & Forschung

Wissenschaftsstandort Steiermark (pixabay) © Referat Wissenschaft und Forschung; Grafik: Anita Rupprecht

Forschungsland Steiermark

Mit der abermals gesteigerten Forschungsquote von 4,81% des BIP (2011: 4,4%) erzielt die Steiermark eine Spitzenplatzierung in Europa und ist mit großem Abstand das innovativste Bundesland in Österreich. Die gesamtösterreichische F&E-Quote beträgt 2,97 % des BIP (Quelle Statistik Austria). Die geographisch günstige Lage der Steiermark, die Dichte an wissenschaftlicher Forschung, Entwicklung und Innovation, fünf Universitäten, zwei Fachhochschulen, zwei Pädagogische Hochschulen und zahlreiche außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, allen voran die JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH zeichnen für den hervorragenden Ruf des Forschungslandes Steiermark verantwortlich.

Weiterlesen »

Dritte Ausschreibung der Reihe "Polaritäten in der Wissensgesellschaft" (GSK 2016)

Die in den Jahren Jahren 2014 und 2015 erfolgreich angenommene, vornehmlich an geistes-, sozial- und kunst-/kulturwissenschaftliche Disziplinen gerichtete Ausschreibungsreihe mit dem Dachtitel Polaritäten in der Wissensgesellschaft wird fortgesetzt!

Die Förderung wissenschaftlicher Projekte zum Thema "Alt und Neu - Tradition und Avantgarde" wird im Zeitraum 22. April bis 23. Juni 2016 ausgeschrieben.

Weiterlesen »

8. Ausschreibung des Zukunftsfonds Steiermark 2016 eröffnet!

Im Zuge gesellschaftlicher Veränderungen gewinnt die Bereitstellung von Hilfs-, und Unterstützungsangeboten für ältere und hilfsbedürftige Menschen im häuslichen Bereich signifikant an Bedeutung. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, hat die Steiermärkische Landesregierung beschlossen, im Rahmen der 8. Ausschreibung des Zukunftsfonds Steiermark das Thema HTI:HA-AL (Healthy Ageing – Assisted Living) mit einem Betrag von € 970.000,00 zu fördern.

Weiterlesen »

Innovationen im Energie- und Ressourcenbereich: Stiftungsprofessur Universität Graz

"Im Sinne einer Bio-Ökonomie müssten wir in der Lage sei, alles aus nachwachsenden Rohstoffen herstellen zu können", so Univ.-Prof. Dr. Tobias Stern, der die ins Leben gerufene und vom Land Steiermark finanzierte Stiftungsprofessur zu Innovationen im Energie- und Ressourcenbereich ausüben wird. Christa Neuper, Rektorin der Karl-Franzens-Universität Graz: "Die Professur ist aufgrund der brisanten gesellschaftlichen Thematik für den Standort von hohem wirtschaftlichem Interesse".

Weiterlesen »