Link zur Startseite

„Hauptverband gibt grünes Licht für Kinder- und Jugendrehabilitation in der Steiermark!“

Gratwein-Straßengel und Wildbad Einöd haben den Zuschlag erhalten

„Eine schwere Erkrankung im Kindesalter ist schlimm genug, wir müssen hier professionellste Einrichtungen für unsere Kleinsten bieten, damit die Kinder gestärkt und die Familien gestützt werden. Ich freue mich sehr, dass die Steiermark für die gesamte Versorgungszone Süd den Zuschlag für die ausgeschriebenen Betten in der Kinder- und Jugendrehabilitation erhalten hat. Wir können damit mehr Betreuung und Lebensqualität für erkrankte Kinder schaffen", so der zuständige Gesundheitslandesrat Mag. Christopher Drexler.

Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger hat heute die Standorte für die Steiermark bekanntgegeben. In Gratwein-Straßengel wird es ein Angebot für mobilisierende Indikationen geben. Die Einrichtung wird adaptiert und es werden insgesamt 31 Betten zur Verfügung stehen. Die Mare-Gruppe führt an diesem Standort bereits eine Rehabilitations-Klinik.

Ein weiterer Zuschlag geht an Wildbad Einöd. Hier wird die SeneCura Heimebetriebsgesellschaft zwei Indikationsgruppen anbieten: Herz-Kreislauf- und Pulmologie-Rehabilitation mit 28 Betten und psychosoziale Rehabilitation mit 24 Betten.

„Die Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen soll in der jeweils angemessenen Form sowohl körperlich als auch psychische und soziale Aspekte berücksichtigen. Mit diesem gesundheitspolitisch wichtigen Thema wird nun der nächste Umsetzungsschritt im Bereich der Kinder- und Jugendrehabilitation getan".


Josefa Umundum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Büro Landesrat Mag. Christopher Drexler
0316-877 2683  /   0676/8666 2683

josefa.umundum@stmk.gv.at